Produktbild "Tipps für mehr Sicherheit: Schlagen Sie Alarm"

Medienart
Faltblatt

Umfang / Format
10 Seiten / DIN-lang

Tipps für mehr Sicherheit: Schlagen Sie Alarm!

Fundierte Informationen, wie Sie sich gegen Überfall und Einbruch schützen können

Erscheinungsdatum 09/2016
Sprache Deutsch
Verfügbarkeit Bestellversand

Produkt-Nr. 22
Betreuung Hessen
Bestell-Nr. 10 000 018
Status Aktuell verfügbar

Downloads

Produktbild

Ihre Anregungen

zu diesem Produkt schreiben Sie uns hier

Intern
Nein
Aktenzeichen
392.64
Notiz
Themen
Diebstahl, Einbruch
Beschreibung intern
Das Faltblatt enthält die wichtigsten Informationen zur Planung und Installation elektronischer Alarmanlagen. Es beschreibt die Voraussetzungen, unter denen eine Alarmanlage einen sinnvollen Beitrag zum Schutz vor Einbruch und Überfall leisten kann. Dabei wird auf die verschiedenen Qualitätsklassen von Alarmanlagen hingewiesen, unterschieden nach Art und Gefährdungsgrad der zu sichernden Objekte. Es gibt Informationen, welche Alarmanlage für welchen Sicherungszweck geeignet erscheint und was anlässlich Auswahl und Auftragsvergabe an eine Installationsfirma zu beachten ist, auch um das Risiko möglicher fehlausgelöster Alarme zu reduzieren. Die wichtigsten Empfehlungen sind anhand einer Checkliste zusammengefasst.
Beschreibung extern
Das Faltblatt enthält die wichtigsten Informationen für die Planung und Installation einer Alarmanlage. Es beschreibt, unter welchen Voraussetzungen eine Alarmanlage einen sinnvollen Beitrag zum Schutz vor Einbruch und Überfall leisten kann. Dabei wird auf verschiedene Klassen von Alarmanlagen hingewiesen, die sich nach Art und Gefährdungsgrad der Objekte richten. In kurzer Form ist dargestellt, welche Alarmanlage für welchen Zweck geeignet und was bei der Auswahl und Auftragsvergabe an eine Firma zu beachten ist, auch um das Problem möglicher Falschalarme zu vermeiden. Die wichtigsten Empfehlungen sind anhand einer Check-Liste zusammengefasst.
Zielgruppen
  • Mieter/Eigentümer
Einsatzmöglichkeiten
  • als Streumittel - Auslage und Verteilung nur an Orten bzw. bei Gelegenheiten, wo Zielgruppe gut erreicht wird
  • Verteilung im Rahmen von Vorträgen zum Thema
  • bei Schwerpunktaktionen zum Schutz vor Einbruchdiebstahl zur gezielten Einzelverteilung oder evtl. als "Wurfsendung"
  • Info-Veranstaltungen, Tagungen, Messen und Ausstellungen, an Informationsständen
  • Auf Ersuchen an die Fachpresse
  • ergänzend zur (kriminal-)polizeilichen Beratung
Kooperationspartner
  • Errichterfirmen für Überfall- und Einbruchmeldeanlagen
  • Handwerkerinnungen
  • Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen e.V. (BHE)
Ergebnis Prüfzyklus:

erhebliche inhaltliche Korrekturen

Weitere Bereitstellung:

Produktformat unverändert

Umsetzung Prüfzyklus: