EINBRUCHSCHUTZ WIRKT

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden.

Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können jedoch viele Einbrüche verhindert werden. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie darüber, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik für Sie geeignet ist. Außerdem erfahren Sie hier, wie der Staat Einbruchschutz fördert oder wie Sie Teil des K-EINBRUCH-Netzwerkes werden können. Kostenlose Tipps und Ratschläge erhalten Sie auch bei Ihrer nächstgelegenen (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle.

Aktuelle Informationen

Fast 20.000 Mal im Jahr wird allein in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz eingebrochen, in Deutschland alle drei Minuten. Treffen kann es jeden, Wohnungen sind nicht sicherer als Einfamilienhäuser. Wie kann man sein Zuhause vor Einbruch schützen, auf was sollte man dabei achten? SWR-Reporterin Eva Röder stellt sinnvollen Einbruchschutz vor.

Mehr erfahren zu SWR-Beitrag: Einbruchsicherung fürs Haus

Die Einbruchschutzkampagne K-EINBRUCH ist für den DEKRA Award 2017 in der Kategorie "Sicherheit zu Hause" nominiert worden. Der DEKRA Award prämiert herausragende Konzepte, Initiativen und Prozesse im Bereich Sicherheit bei der Arbeit, Sicherheit im Verkehr und Sicherheit zu Hause.

Mehr erfahren zu K-EINBRUCH für DEKRA Award 2017 nominiert

Die ZDF-Reportage „Aufgehebelt und ausgeraubt“ zeigt auf, wie Einbrecher vorgehen, welche Maßnahmen gegen Wohnungseinbruch helfen und was die Aufrüstung im Kampf gegen die Einbrecher kostet.

Mehr erfahren zu Aufgehebelt und ausgeraubt: ZDF-Reportage klärt auf

Rund um den Tag des Einbruchschutzes am 29. Oktober informiert die Polizei wieder verstärkt zum richtigen Einbruchschutz. Informieren Sie sich über Veranstaltungen in Ihrer Nähe oder lassen Sie sich bei einer (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle kostenlos beraten.

Mehr erfahren zu So sichern Sie Ihr Zuhause richtig