Schirmherr der Initiative K-EINBRUCH

Schirmherr der Initiative K-EINBRUCH

Grußwort des Schirmherrn Horst Seehofer, Bundesminister

Liebe Leserinnen, liebe Leser,  

Wohnungseinbruchdiebstahl ist nach wie vor ein aktuelles Thema, auch wenn die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2018 erstmals wieder unter 100.000 Fälle erfasst hat. Zusammen mit der gleichzeitigen Zunahme der gescheiterten Einbruchsversuche zeigt dies, dass die Maßnahmen zur Prävention ihre Wirkung nicht verfehlen. Und es bestärkt uns einmal mehr darin, unsere Präventionsaktivitäten fortzuführen.

Der Wohnungseinbruchsdiebstahl ist und bleibt ein Delikt von besonderer Bedeutung, bei dem die Täter jede „gute Gelegenheit“ wie beispielsweise gekipptes Fenster oder Fenstertüren sowie unverschlossene Wohnungstüren nutzen, um sich Zutritt zu verschaffen. Jedes Jahr entstehen allein durch Wohnungseinbrüche Schäden in Millionenhöhe. Mit einem Einbruch ist in der Regel nicht nur ein materieller Schaden verbunden. Häufig beeinträchtigt er auch das Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden der Betroffenen nachhaltig. Psychische Belastungen können die Folgen für die Opfer sein.

Mit der Kampagne K-EINBRUCH setzen wir weiterhin auf Prävention, um die Bürgerinnen und Bürger noch stärker als bisher für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zu sensibilisieren und damit den rückläufigen Trend der letzten Jahre bei der Einbruchskriminalität zu verstärken. Einfachste Sicherheitsmaßnahmen im Haus oder der Wohnung können bereits große Wirkung erzeugen.

Ich setze auf Ihre Unterstützung - gemeinsam können wir die Zahl der Wohnungseinbruchsdiebstähle weiter reduzieren. Denn jeder Einbruch ist einer zu viel!