EINBRUCHSCHUTZ WIRKT

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden.

Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können jedoch viele Einbrüche verhindert werden. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie darüber, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik für Sie geeignet ist. Außerdem erfahren Sie hier, wie der Staat Einbruchschutz fördert oder wie Sie Teil des K-EINBRUCH-Netzwerkes werden können. Kostenlose Tipps und Ratschläge erhalten Sie auch bei Ihrer nächstgelegenen (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle.

Aktuelle Informationen

Kellertür und Kellertreppe

Auch wenn die Einbruchszahlen im vergangenen Jahr insgesamt gesunken sind, verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik erneut einen Anstieg der Einbrüche in Keller- und Dachbodenräume. Beliebte Beute waren beispielsweise hochwertige Elektroräder, die aus den unbeaufsichtigten Räumen entwendet wurden.

Mehr erfahren zu Mehr Einbrüche in Keller- und Dachbodenräume
Handwerker misst eine Wand mit einem Zollstock aus.

Die KfW hat zum 4.5.2021 auch die Fachunternehmerbestätigung für elektronische Sicherheitstechnik als Verpflichtung in ihre Förderbedingungen aufgenommen. Damit bekommen Antragstellende ein Stück mehr Sicherheit, dass Einbruchschutzmaßnahmen fachgerecht erledigt werden.

Mehr erfahren zu Förderung: Fachunternehmerbestätigung für elektronische Sicherheitstechnik jetzt verpflichtend
Zweiräder richtig sichern

Auch Krafträder sind Ziel von Dieben. Gut gesichert kann jedoch auch ein Diebstahl von Zweirädern verhindert oder zumindest erschwert werden. Die Polizeiliche Kriminalprävention gibt Tipps, wie Sie Ihr motorisiertes Zweirad richtig sichern.

Mehr erfahren zu Motorisierte Zweiräder richtig sichern
Einbrecher
Dringende Meldung

Einbrecher haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Einbrüche verübt als 2019. Das zeigt die heute veröffentlichte bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik. Zurückzuführen ist der Rückgang auch auf die Corona-Pandemie: Viele Menschen waren zu Hause, wodurch es für die Täter weniger Tatgelegenheiten gab.

Mehr erfahren zu Weniger Tatgelegenheiten, weniger Einbrüche
Mehr Aktuelles