EINBRUCHSCHUTZ WIRKT

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden.

Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können jedoch viele Einbrüche verhindert werden. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie darüber, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik für Sie geeignet ist. Außerdem erfahren Sie hier, wie der Staat Einbruchschutz fördert oder wie Sie Teil des K-EINBRUCH-Netzwerkes werden können. Kostenlose Tipps und Ratschläge erhalten Sie auch bei Ihrer nächstgelegenen (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle.

Aktuelle Informationen

Botschafterin Kristina Vogel

Kristina Vogel, ehemalige Bahnradfahrerin und Bundespolizistin, ist Botschafterin von K-EINBUCH. In ihrem neuen Video vermittelt die zweifache Olympiasiegerin und mehrfache Weltmeisterin wichtige Verhaltenstipps, die helfen können, einen Einbruch zu verhindern.

Mehr erfahren zu Neues Botschafter-Video mit Kristina Vogel
Nachbargespräch über dem Zaun

Auch Nachbarn können helfen, Einbrüche zu verhindern, allein schon durch eine höhere Aufmerksamkeit. Pflegen Sie daher den Kontakt zu Ihren Nachbarn – für mehr Lebensqualität und Sicherheit.

Mehr erfahren zu Wichtig: Aufmerksame Nachbarn
Evaluation der Einbruchschutzförderung

Eine Untersuchung des Instituts Wohnungen und Umwelt (IWU) zeigt: Die Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz lohnt sich. Die Studie macht aber auch deutlich, dass immer noch zu wenig in Einbruchschutz investiert wird, insbesondere bei Mietwohnungen.

Mehr erfahren zu Evaluation zur Einbruchschutzförderung veröffentlicht
Zwei Mädchen am Strand machen ein Selfie mit ihrem Smartphone

Soziale Netzwerke sind eine einfache und schnelle Möglichkeit, um schöne Fotos aus dem Urlaub mit Freunden und Bekannten Zuhause zu teilen. Doch sind Sie sich wirklich bewusst darüber, wer die Fotos ansehen kann?

Mehr erfahren zu Auch Einbrecher nutzen Facebook, Instagram und Co.
Mehr Aktuelles