Hinweis: Zur Wiedergabe der Vorlesen-Funktion wird der Dienst von LinguaTec GmbH verwendet. Mit Aktivierung des Vorlesen-Buttons erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass LinguaTec möglicherweise Ihre Nutzerdaten erhebt, nutzt und weiterverarbeitet.

Auch aufmerksame Nachbarn sind ein guter Einbruchschutz

Nachbarinnen tauschen sich am Zaun über Maßnahmen Einbruchschutz in der Nachbarschaft aus.

© canva

Allgemeine Vorsorge und mechanische Sicherungstechnik sind wichtig. Aber auch Nachbarn können mit einfachen Methoden Einbrüche in der Wohnung oder dem Haus nebenan verhindern. Welche Methoden das sind, erklären wir zum Tag des Einbruchschutzes am 30.10.2022.

Zum „Tag des Einbruchschutzes“ informiert die Polizei besonders ausführlich, wie man sich vor unliebsamen Gästen im eigenen Heim schützen kann. Auch Kooperationspartner wie Fachbetriebe und Versicherungen beteiligen sich mit Aktionen und zeigen, wie Bewohnerinnen und Bewohner ihr Haus sicherer machen können. Denn gerade jetzt, wenn es wieder früher dunkel wird, steigt das Einbruchsrisiko an.

Viele Einbrüche können verhindert werden. Nicht nur mechanische Sicherungstechnik, auch Nachbarn können zu mehr Sicherheit beitragen, indem sie beispielsweise miteinander über Einbruchschutz im eigenen Wohnviertel sprechen und Sicherheitstipps austauschen.

Mehr Informationen lesen Sie in der Pressemitteilung zum Tag des Einbruchschutzes 2022.

Zur Pressemitteilung

Produktneutrale Empfehlungen zur mechanischen Einbruchsicherung und Informationen zur staatlichen Förderung von Einbruchschutz finden Sie in unseren Sicherheitstipps.

Sicherheitstipps

Verhaltenstipps zum Einbruchschutz