Aktuelle Meldungen zu Einbruchschutz

Kellertür und Kellertreppe

Auch wenn die Einbruchszahlen im vergangenen Jahr insgesamt gesunken sind, verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik erneut einen Anstieg der Einbrüche in Keller- und Dachbodenräume. Beliebte Beute waren beispielsweise hochwertige Elektroräder, die aus den unbeaufsichtigten Räumen entwendet wurden.

Mehr erfahren zu Mehr Einbrüche in Keller- und Dachbodenräume
Handwerker misst eine Wand mit einem Zollstock aus.

Die KfW hat zum 4.5.2021 auch die Fachunternehmerbestätigung für elektronische Sicherheitstechnik als Verpflichtung in ihre Förderbedingungen aufgenommen. Damit bekommen Antragstellende ein Stück mehr Sicherheit, dass Einbruchschutzmaßnahmen fachgerecht erledigt werden.

Mehr erfahren zu Förderung: Fachunternehmerbestätigung für elektronische Sicherheitstechnik jetzt verpflichtend
Zweiräder richtig sichern

Auch Krafträder sind Ziel von Dieben. Gut gesichert kann jedoch auch ein Diebstahl von Zweirädern verhindert oder zumindest erschwert werden. Die Polizeiliche Kriminalprävention gibt Tipps, wie Sie Ihr motorisiertes Zweirad richtig sichern.

Mehr erfahren zu Motorisierte Zweiräder richtig sichern
Einbrecher
Dringende Meldung

Einbrecher haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Einbrüche verübt als 2019. Das zeigt die heute veröffentlichte bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik. Zurückzuführen ist der Rückgang auch auf die Corona-Pandemie: Viele Menschen waren zu Hause, wodurch es für die Täter weniger Tatgelegenheiten gab.

Mehr erfahren zu Weniger Tatgelegenheiten, weniger Einbrüche
Elektrofahrrad

Immer mehr Menschen nutzen Elektrofahrräder, d. h. E-Bikes oder Pedelecs. Bei diesen hochpreisigen Rädern ist ein guter Diebstahlschutz besonders wichtig. Viele Elektrofahrräder haben zwar ein Rahmenschloss, doch dieses reicht in der Regel als Diebstahlschutz nicht aus.

Mehr erfahren zu E-Bikes vor Diebstahl sichern
Sechs gezeichnete kleine Monster
Dringende Meldung

Ab dem 26. März startet die europaweite Kampagne „Stop Pickpockets“ der Bundespolizei. Sechs Trickfilme klären auf und zeigen, wie Sie sich schützen können. Dargestellt werden die Taschendiebe von kleinen, bunten Monstern, z. B. getarnt als Blumenverkäufer, Anrempler oder Stauerzeuger.

Mehr erfahren zu Kleine Monster zeigen die Tricks der Taschendiebe
Eine Frau öffnet zwei vermeintlichen Polizisten die Tür

Immer wieder sind Betrüger unterwegs, die sich als Polizisten ausgeben. Mit gefälschten Ausweisen verschaffen Sie sich Zutritt in die vier Wände ihrer Opfer, um an deren Schmuck oder Bargeld zu gelangen.

Mehr erfahren zu Vorsicht vor falschen Polizisten
Fenster mit geschlossenem Rollladen

Roll- und Klappläden werden häufig durch einfaches Hochschieben oder Aufhebeln überwunden. Sichern Sie diese deshalb – zusätzlich zu Ihren Fenstern – mit geprüften einbruchhemmenden Produkten.

Mehr erfahren zu Einbruchhemmende Roll- und Klappläden nutzen
Mann notiert Wertsachen in Wertgegenstandsliste

Aktuell nutzen auch Trickdiebe die Situation rund um die Corona-Pandemie aus, um sich unter einem Vorwand Zutritt zu Häusern oder Wohnungen zu verschaffen. Besonders verlockend für Diebe sind offen herumliegende Wertsachen. Bewahren Sie diese daher in Wertbehältnissen auf.

Mehr erfahren zu Wertsachen nicht offen herumliegen lassen
Familie verlässt das Haus

Türen und Fenster werden oft in Sekundenschnelle mit einfachen Hebelwerkzeugen überwunden. Doch wer unsere Verhaltenstipps beherzigt, kann möglicherweise einen Einbruch in die eigenen vier Wände verhindern.

Mehr erfahren zu Sicherheitsbewusstes Verhalten kann vor Einbruch schützen