Einbrecher im Haus - was tun?

Maskierter Mann mit Taschenlampe öffnet Tür in Wohnung

© Canva

Einbrecher wollen nicht enteckt werden und nutzen in der Regel dann die Gelegenheit, in Häuser oder Wohnungen einzudringen, wenn niemand zu Hause ist. Doch wie soll man sich verhalten, wenn man einen Einbruch hautnah mitbekommt? Die Polizei gibt Tipps.

Die wichtigste Regel lautet, sich und andere nicht in Gefahr zu bringen. Vermeiden Sie daher nach Möglichkeit jede Konfrontation und stellen Sie sich dem Einbrecher keinesfalls in den Weg. 

Was mache ich, wenn ich einen Einbrecher in flagranti erwische?

  • Versuchen Sie, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verlassen und informieren Sie Nachbarn.
  • Wenn Sie nicht aus der Wohnung können, machen Sie, wenn möglich, ein Fenster auf und rufen Sie um Hilfe.
  • Verständigen Sie sofort die Polizei unter 110 und geben Sie ihr eine möglichst gute Beschreibung des Täters und seines eventuell eingesetzten Fluchtfahrzeugs.

 

Tipps, falls es zum Einbruch gekommen ist

  • Bei akuter Bedrohung wählen Sie 110. Die Polizei wird alles Erforderliche tun, um Sie zu schützen.
  • Zeigen Sie die Straftat bei der Polizei an. Eine Strafanzeige können Sie bei jeder Polizeidienststelle erstatten. Dies sollten Sie auch tun, wenn die Täter oder Täterinnen keinen Erfolg hatten oder nichts gestohlen wurde.
  • Räumen Sie nicht auf, lassen Sie alles so, wie Sie es vorgefunden haben und fassen Sie möglichst nichts an, bis die Polizei die Spuren sichern konnte. Spuren sind sehr wichtig, um die Einbrecher ermitteln zu können.
  • Stellen Sie eine Liste der gestohlenen Gegenstände zusammen. Beschreiben Sie diese möglichst genau. Vielleicht haben Sie auch schon eine Wertgegenstandsliste, auf die Sie zurückgreifen können. Kaufbelege, Gerätenummern etc. sind für eine spätere Zuordnung hilfreich, falls die Gegenstände durch polizeiliche Ermittlungen wiedergefunden werden.
  • Falls Schlüssel gestohlen wurden, lassen Sie die entsprechenden Schließzylinder vorsichtshalber ersetzen.