Grundstück: Bewusste Gestaltung kann abschreckend wirken

Gartenzaun

Wie einladend Ihr Grundstück für Einbrecher ist, können Sie selber beeinflussen: Eine Einfriedung kann eine erste Barriere sein, Licht beispielsweise wirkt abschreckend.

Schließen Sie außerdem Gartentüren, Hof- und Garagentore auch dann ab, wenn Sie zu Hause sind. Installieren Sie eine Sprechanlage – eventuell in Kombination mit einer Videokamera – um überprüfen zu können, wer zu Ihnen hinein will.

 

Weitere Tipps zur sicheren Gestaltung des Grundstücks

  • Vermeiden Sie dichte Bepflanzungen direkt am Haus, insbesondere an einbruchgefährdeten Stellen. Diese bieten Ihnen zwar einen Sichtschutz, doch Einbrecher können im Schutz von Hecken und Sträuchern unbemerkt ans Werk gehen.
  • Beleuchten Sie einbruchgefährdete Bereiche. Auch Zugangswege sollten beleuchtet werden. Seien Sie sich aber bewusst, dass Beleuchtung kein Ersatz für eine technische Sicherung ist.
  • Schließen Sie Aufstiegshilfen wie Mülltonnen, Gartenmöbel und Leitern weg.
  • Lassen Sie Gartengeräte und Werkzeuge nicht offen herumliegen. Diese könnten als Werkzeug zum Hebeln genutzt werden.

 

Mehr Infos