Aktuelle Meldungen zu Einbruchschutz

Steuerungsgeräte Smarthome

Immer mehr Menschen nutzen Smart-Home-Lösungen für das Komfort- und Energiemanagement in Haus oder Wohnung. Wenn Sie in Ihrem Smart Home auch Einbruchschutz erreichen wollen, empfiehlt die Polizei allerdings eine Alarmanlage mit Smart-Home-Funktion.

Mehr erfahren zu Smart-Home-Lösungen als Einbruchschutz?
Handwerker bringt zusätzliches Riegelschloss an Wohnungstür an.

Eine solide mechanische Grundsicherung steht an erster Stelle, wenn es um effektiven Einbruchschutz geht. Damit die Sicherungstechnik ihren Zweck auch erfüllen kann, sollte sie fachgerecht eingebaut werden. Polizeilich empfohlene Betriebe finden Sie ganz einfach mit unserer Fachbetriebssuche.

Mehr erfahren zu Fachgerechter Einbau von Sicherungstechnik: So finden Sie polizeilich empfohlene Betriebe
Handzettel Opferschutz Einbruch erklärt, was nach einem Einbruch zu tun ist und wo man Hilfe bekommt.

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für ein schockierendes Erlebnis. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl nach einem Einbruch, ist für viele Betroffene oft schwerwiegender als der rein materielle Schaden. Unser Handzettel zeigt, was Sie nach einem Einbruch tun können und wo Sie Hilfe erhalten.

Mehr erfahren zu Schockerlebnis Einbruch - unser Handzettel für Betroffene
Familie verlässt das Haus

Türen und Fenster werden oft in Sekundenschnelle mit einfachen Hebelwerkzeugen überwunden. Doch wer unsere Verhaltenstipps beherzigt, kann möglicherweise einen Einbruch in die eigenen vier Wände verhindern.

Mehr erfahren zu Sicherheitsbewusstes Verhalten kann vor Einbruch schützen
Am 29. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes 2023.

Die dunkle Jahreszeit beginnt und am 29. Oktober werden die Uhren auf Winterzeit und damit eine Stunde zurückgestellt. "Eine Stunde mehr für Sicherheit" und Zeit, um über effektiven Einbruchschutz nachzudenken. Rund um den bundesweiten "Tag des Einbruchschutzes" wird die Polizei wieder bei vielen Veranstaltungen über Einbruchschutz informieren.…

Mehr erfahren zu Vormerken: Am 29. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes
Das Interaktive Haus zeigt, welche Schwachstellen es gibt und wo Einbruchschutzmaßahmen am besten wirken.

Wenn es um effektiven Einbruchschutz geht, steht eine mechanische Sicherung an erster Stelle. Doch welche Stellen am Haus oder auf dem Grundstück sind besonders einbruchgefährdet? Mit Hilfe unseres interaktiven Hauses können Sie dies ganz schnell herausfinden und nebenbei erfahren, wie Sie sich schützen können.

Mehr erfahren zu Interaktives Haus zeigt einbruchgefährdete Stellen
Fenster mit geschlossenem Rollladen

Roll- und Klappläden werden häufig durch einfaches Hochschieben oder Aufhebeln überwunden. Sichern Sie diese deshalb - zusätzlich zu Ihren Fenstern - mit geprüften einbruchhemmenden Produkten.

Mehr erfahren zu Einbruchhemmende Roll- und Klappläden nutzen
Maskierter Mann mit Taschenlampe öffnet Tür in Wohnung

Einbrecher wollen nicht enteckt werden und nutzen in der Regel dann die Gelegenheit, in Häuser oder Wohnungen einzudringen, wenn niemand zu Hause ist. Doch wie soll man sich verhalten, wenn man einen Einbruch hautnah mitbekommt? Die Polizei gibt Tipps.

Mehr erfahren zu Einbrecher im Haus - was tun?
Haustür aufschließen

Für das Jahr 2022 verzeichnet die bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik einen starken Anstieg beim Wohnungseinbruch. Die insgesamt 65.908 Fälle machen deutlich, wie wichtig es ist, beim Verlassen der Wohnung die Haustür gut zu verschließen. Denn: Eingebrochen wird meist über leicht erreichbare Fenster und Wohnungs- bzw. Fenstertüren.

Mehr erfahren zu Haustüren gut sichern
Gartenschuppen im Herbst

Derzeit machen viele Gartenbesitzer ihr Gartengrundstück winterfest. Gehört auch eine Gartenhütte zum Grundstück, sollten Sie bedenken, dass hochwertige Gerätschaften nicht in der Hütte, sondern zu Hause eingelagert werden sollten.

Mehr erfahren zu Gartengeräte sicher einlagern